„Alexa, schalte bitte das Licht an!“ – das ist nur eines von vielen Beispielen für Smart Home. Heutzutage kommt man um das Thema Smart Home, Zeitersparnis oder Energiekosteneinsparung doch gar nicht mehr rum. Vor allem wird das „intelligente Haus“ von immer mehr Personen eingesetzt. Daraus ergeben sich aber viele Fragen: Was ist Smart Home eigentlich? Wo setzt man es am besten ein? Gibt es auch smarte Geräte für den Außenbereich*? Diese Fragen versuchen wir im unseren Beiträgen zu klären:

Smart Home GrafikBegriffserklärung: Was ist Smart Home?

Smart Home bedeutet „Intelligentes Haus“ und ist der Oberbegriff für Haushalte, deren Geräte miteinander interagieren können. Dies kann zentral per Smartphone oder Tablet von zu Hause oder unterwegs oder per Computer gesteuert werden. Dadurch soll die Wohn- und Lebensqualität sowie die Sicherheit des Haushalts erhöht werden. Die automatisierten Vorgänge ermöglichen es, die Rahmenbedingungen im Haus individuell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen – z.B. Steuerung der Heizung*, Steuerung der Jalousien, Regulierung der Lautstärke der Multimediasysteme*, Regulierung des Lichts* uvm.

Zuletzt aktualisiert am Dezember 9, 2019 um 2:42 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Vernetzung von Geräten und Komponenten

Unter den Begriff Smart Home fallen sowohl die Vernetzung von Haushaltsgeräten und Haustechnik als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik. Dafür werden Sensoren, Motoren oder Kameras eingesetzt. Natürlich gab es auch schon in der Vergangenheit die Möglichkeit die Heizung zu steuern oder die Jalousien zu regeln – neu ist aber, dass die Geräte untereinander vernetzt sind. Wenn beispielsweise die Sonne scheint, erkennt dies ein Sensor. Er gibt ein Signal an die Jalousien, sich zu schließen und den Raum zu beschatten. Gleichzeitig wird der Heizung gemeldet, dass die Temperatur nach unten geregelt werden kann oder gar die Heizung abgeschaltet wird. Tja und so sind die einzelnen Komponente wunderbar miteinander verzahnt und Sie sparen bares Geld.

Andere Sensoren im Haus erkennen nach einer Einlernphase sobald der Letzte das Haus verlassen hat, dass sie die Heizung nach unten regulieren können. Am Nachmittag wird diese dann je nach Planung entweder bevor der erste das Haus betritt oder sobald jemand das Haus betritt wieder nach oben reguliert.

Voraussetzung für die Einführung von Smart Home ist u.a. ein stabiles WLAN, die richtigen WLAN- oder Bluetooth-steuerbaren Geräte und natürlich ein aktuelles Smartphone oder Tablet. Und schon können Sie loslegen. Wer sich für gegen die kabellose Variante entscheidet, sollte die Möglichkeit haben, entsprechend im Haus die richtigen Kabel zu verlegen. Dies plant man häufig bei einem Neubau bzw. einer Sanierung eines Hauses.

Zuletzt aktualisiert am Dezember 9, 2019 um 2:42 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Wie funktioniert Smart Home?

Tja wie oben bereits erwähnt, ist das besondere an einem Smart Home, dass die Geräte untereinander vernetzt sind. Doch wie funktioniert dies?

Jedes Smart Home System hat ein „Herzstück“, nämlich die Smart Home Zentrale – auch Hub oder Gateway genannt! Mit dieser Zentrale sind die einzelnen Geräte im Haushalt verbunden und können daher mit Ihrem Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Die „Sprache“ mit der die Geräte mit der Zentrale kommunizieren ist WLAN, Bluetooth, ZigBee etc. Je nach Hersteller kann es sein, dass die Zentrale nur ein herstellereigenes Funkprotokoll unterstützt. Dadurch können mit dieser Zentrale nur die herstellereigenen Komponenten oder die Geräte von Kooperationspartnern kommunizieren. Solche Systeme nennt mann geschlossene Systeme. Das Gegenteil davon sind die offenen Systeme. Näheres zu den Systemen und deren Vor- und Nachteile finden Sie im Beitrag: Smart Home Systeme – offen vs. geschlossen!

Was ist Smart Home, wo kann man Smart Home einsetzten oder wie funktioniert Smart Home? Ich hoffe wir konnten in für diese Punkte Klarheit schaffen!